Ein Beispiel für unsere umfangreichen Möglichkeiten ist dieser Ferrari GT 355. Ausgangsbasis war ein Fahrzeug, das auf der Autobahn bei etwa 200 km/h einen schweren Unfall erlitt. Es berührte zunächst vorne links die Leitplanke. Nach einer Drehung und einem heftigen Einschlag hinten links war das Heck um 40 cm nach rechts verschoben, das Dach abgeknickt, der Antriebsstrang und das linke Hinterrad abgerissen.

Neuteile:
Das Heckblech und das Seitenwandoberteil wurden ersetzt, denn an der linken Seitenwand war durch den Unfall so viel Material abgerissen, dass eine Instandsetzung zu teurer gewesen wäre. Der Gitterrohrrahmen innen im Motorraum wurde erneuert, um eine 100% Fahrzeuggeometrie zu gewährleisten. Der Stoßfänger aus GFK wurde ebenfalls ersetzt, da er völlig zerstört war.

Instandgesetzte und angefertigte Teile:
Alle instandgesetzten Karosserieteile wurde so ausgebeult und verhobelt, dass keine Spachtelarbeiten notwendig waren. Der Hilfsrahmen innen wurde aus identischem Material hergestellt. Instandgesetzt wurden: Kotflügel vorn links, Stoßstange vorn, Kofferdeckel vorn, Türe links mit unterem Einsatz, Seitenwand links unten, Motorklappe, Seitenwand rechts oben und unten und das Dach. Im Zuge der Instandsetzung wurden die Spaltmaße der Karaosserie, gegenüber dem Zustand vor dem Unfall, erheblich reduziert.

Lackierung und Finish:
Die Glanzlackierung erfolgte in 7 Schichten, 1 x Rostschutzgrundierung, 2 x Filler, 2 x Basislack, 2 x Klarlack. Danach wurde die Lackoberfläche geschliffen und poliert.

Tuning:
Leistungssteigerung durch eine im Hause entwickelte Auspuffanlage aus V2A-Stahl mit geänderten Krümmern (die Ströhmungsgeschwindigkeit wurde an einer Universität ermittelt). Die Anlage ist verfügbar und kann wahlweise mit und ohne Lautstärkedämpfung geliefert werden. Das Motormanagement wurde bei der Scuderia Ferrari in Modena optimiert und das Ansaugsystem auf einen höheren Luftdurchsatz mit besseren Filtern ausgelegt (höherer RAM-Air und Ansaugeffekt).

Fahrwerk und Felgen:
Tieferlegung mit progressiven (etwas weicheren) Federn mit Gutachten. Außenbett der Felgen wahlweise in Aluminium oder Edelstahl, vorne 19 Zoll, Reifengröße wahlweise 235/245, hinten 20 Zoll, Reifengröße 305, TÜV über Einzelabnahme.